▶ Werkzeuge & Tools | Risikomanagement | Six Sigma Deutschland

Seit über 15 Jahren Ihr Spezialist für Six Sigma.

Risikomanagement

j

von Kim Schwarz

}

19.01.2022

Das Risikomanagement

Risikomanagement bezeichnet die systematische Erfassung und Bewertung von Risiken für den Geschäftsbetrieb eines Unternehmens. Ziel dabei ist es, mögliche Risiken für den Projekterfolg zu identifizieren, diese aktiv zu managen, sowie Maßnahmen zur Risikominimierung abzuleiten und umzusetzen. Eingesetzt wird das Risikomanagements während der gesamten Six Sigma Projektdauer, vor allem aber in der DEFINE Phase bei der Projektplanung.

Vorgehensweise

  1. Identifikation:
    Die wichtigste Aufgabe im Prozess ist das Erkennen der Risiken, da nicht identifizierte Risiken jedenfalls eine Gefahr darstellen.
  2. Analyse, Bewertung:
    Risiken mit Blick auf ihren Einfluss, ihre Eintrittswahrscheinlichkeit, Auswirkungen und zeitliche Nähe einschätzen, bewerten und priorisieren. Dazu stehen unterschiedliche qualitative und quantitative Methoden zu Verfügung.
  3. Steuerung:
    Je nach Natur und Dringlichkeit des Risikos können diverse Maßnahmen angewandt werden:
    • Risikovermeidung, wenn die Gefahr sehr groß ist
    • Risikominderung durch Reduktion der Eintrittswahrscheinlichkeit
    • Risikoübertragung oder-teilung durch Versicherungen oder Partnerschaften
    • Risikoakzeptanz, wenn die Gefahr gering und die Minderung wirtschaftlich nicht sinnvoll ist
  4. Überwachung:
    Um die Effektivität des Risikomanagements sicherzustellen, ist die permanente Überprüfung der Prozesse und Maßnahmen notwendig.

Risikomanagement-Matrix (Neun-Felder-Matrix)

  1. Eintrittswahrscheinlichkeit und Einfluss auf den Projekterfolg werden in einer Neun-Felder-Matrix abgetragen
  2. Je nach Feld wird eine Normstrategie im Umgang mit dem jeweiligen Risiko verfolgt
  3. Maßnahmen ableiten und/oder Aktivitäten ggf. ergänzen sowie zeitlich planen

3x3 Risikomanagement-Matrix. Auf der y-Achse befindet sich die Eintrittwahrscheinlichskeit. Auf der x-Achse der Einfluss auf den Projekterfolg

Risikomanagement-Matrix

Interesse? Seminar!

Werfen Sie einen Blick auf unser vielfältiges Seminarangebot rund um die Themen Lean Six Sigma und Scrum!

TOP 5 Seminare

Mehr Lexikon

Datensammlungsplan

Datensammlungsplan Ziel Im Rahmen jeder Datenerhebung wird ein Datensammlungsplan erstellt. Nachdem die Definitionen und Verfahren zur Durchführung der Datenerhebung erstellt wurden, können diese in einem Datensammlungsplan zusammengetragen werden. Gleichzeitig dient...

read more

5S-Methode

Die Phasen der 5S-Methode Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit ist wesentlicher Bestandteil der 5S-Methode. Zur Gewährleistung dieser drei Themen, müssen Routinen geschaffen werden. Die Vorgehensweise dieser Methode wird in fünf Stufen eingegliedert, da jedes „S“ des...

read more

Newsletter

Folgen Sie uns

Ähnliche Beiträge

Datensammlungsplan

Datensammlungsplan Ziel Im Rahmen jeder Datenerhebung wird ein Datensammlungsplan erstellt. Nachdem die Definitionen und Verfahren zur Durchführung der Datenerhebung erstellt wurden, können diese in einem Datensammlungsplan zusammengetragen werden. Gleichzeitig dient...

5S-Methode

5S-Methode

Die Phasen der 5S-Methode Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit ist wesentlicher Bestandteil der 5S-Methode. Zur Gewährleistung dieser drei Themen, müssen Routinen geschaffen werden. Die Vorgehensweise dieser Methode wird in fünf Stufen eingegliedert, da jedes „S“ des...

Poka Yoke

Poka Yoke

Bei Poka Yoke handelt es sich um ein Prinzip der Fehlervermeidung und Fehlerverhinderung. Es lässt sich vom Jidoka Prinzip ableiten, welches so viel wie Automation bedeutet. Wir haben gelernt, dass Maschinen uns Menschen entlasten. Doch die Menschheit gewinnt nicht...

Wertvolle Informationen

Gewinnen Sie neueste Einblicke hinter die Kulissen der Business-Welt und bleiben Sie stets up-to-date. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.