Prozessverbesserung: Diese Fähigkeiten sind besonders wertvoll!

Seit über 15 Jahren Ihr Spezialist für Six Sigma.

Fähigkeiten zur Prozessverbesserung

j

von Arthur Sliwa

}

15.07.2021

Lean Six Sigma und die Werkzeuge zur Prozessverbesserung

 

Viele neigen dazu für alle Tätigkeiten einen Hammer zu benutzen, wenn für sie alles wie Nägel aussieht. Experten für Prozess- und Performance Management verlassen sich nicht auf ein einziges Tool oder eine einzige Methode. Auch die Lean und Six Sigma Methode umfasst eine Vielzahl von Werkzeugen. Um diese Werkzeuge nutzen zu können sind jedoch verschiedene Fähigkeiten notwendig. 

Wo liegen derzeit unsere Stärken?

Nach den Forschungsergebnissen von APQC beinhalten die prozessbezogenen Spitzenkompetenzen eine Mischung sowohl aus arbeitsbezogenen, sozialen und technischen Fähigkeiten für die prozessbezogene Arbeit. Dies gilt auch für die Vorgehensweise nach Lean Six Sigma. 

  1. Kritisches Denken – Um sich ein Urteil zu bilden ist eine objektive Analyse und Bewertung des Problems erforderlich. Dazu ist die Fähigkeit, ein Problem sowohl zu beurteilen als auch möglichst objektiv zu analysieren essenziell. Nur so kann die eigentliche Ursache ermittelt und die adäquate Lösung gefunden werden.
  2. Prozessmanagement – ist ein Managementansatz, der den Arbeitsablauf in einer Organisation regelt. BPM konzentriert sich auf funktionsübergreifende Arbeit (und Fluss).
  3. Kommunikation – die Zusammenarbeit erfordert die schriftliche und mündliche Übermittlung von Informationen an alle Beteiligten.
  4. Moderation – Durchführung von Workshops und Unterstützung von Personen innerhalb des Unternehmens, die Prozessarbeit ausführen.
  5. Projektmanagement – stellt sicher, dass eine Reihe von koordinierten Aktivitäten mit einem definierten Anfang und Ende zur Erfüllung der organisatorischen Ziele oder Bedürfnisse effektiv durchgeführt wird. 

Mit anderen Worten, wir sind sehr gut in den traditionellen Fähigkeiten des Prozessmanagements – Problemlösung, Arbeit mit Interessengruppen und die technischen Aspekte der Durchführung und Leitung eines Prozesses oder Verbesserungsprojekts. 

Was müssen wir verbessern?

Dieselbe Studie zeigt, dass die Menschen im Gesamtprozess ihre Instrumente erweitern wollen, um letztlich die Breite und Anwendbarkeit ihrer Lösungen zu verbessern.

  1. Menschlich-zentrierte Design-Techniken, wie Design Thinking und Ethnographie, die auf der Idee beruhen, dass Menschen Produkte und Dienstleistungen entwerfen und nicht wissen, was der Kunde wirklich will oder braucht. Daher können Organisationen empathische Designmethoden wie Beobachtung, Interviews, Immersion und Leitkonzepte einsetzen, um unbekannte oder nicht greifbare Bedürfnisse mit den Fähigkeiten der Organisation zu verbinden und einen optimalen Kundennutzen zu erzielen. Dazu gehört auch die Nutzung der Informationen aus den Kritiken und Bewertungen auf Facebook, Google und Amazon. Aus den Bewertungen lässt sich schließen, welche Eigenschaften für die Kunden besonders wichtig sind.
  2. Innovation – die Fähigkeit zur Innovation ist die Fähigkeit, aufkommende Bedürfnisse und Chancen schnell zu erkennen und zu nutzen. Personen mit dieser Kompetenz haben auch die Agilität, neue Methoden – wie Design Thinking, Systemdenken und adaptive Führung – zu erlernen und anzuwenden – für einen strukturierten Innovationsansatz.
    Technologiekompetenz – das Verständnis für neue und aufkommende Technologien (z.B. Automatisierung und KI). Dies bedeutet nicht, dass wir Prozesscodes codieren, sondern dass wir stattdessen die Merkmale und Anwendungen von Technologien sowie ihre Grenzen verstehen
  3. Datenmanagement – ist ein Sammelbegriff für die Verwaltung des gesamten Datenlebenszyklus in einer Unternehmung, einschließlich Governance, Integrity und Lagerhaltung. Es ist von entscheidender Bedeutung, da wir sicherstellen müssen, dass wir über zugängliche, qualitativ hochwertige Daten verfügen, die wir in der Analytik und zur Unterstützung vieler neuer Technologien wie Automatisierung und maschinelles Lernen oder KI verwenden können.
  4. Statistische Analyse – ist eine Studie, eine Wissenschaft des Sammelns, Organisierens, Erforschens, Interpretierens und Präsentierens von Daten und des Aufdeckens von Mustern und Trends. Durch die statistische Analyse können wir nicht nur die objektive Entscheidungsfindung in unserer Arbeit unterstützen, sondern auch proaktiv Möglichkeiten für Verbesserungen oder Veränderungen aufzeigen.
    Prozess- und Performance-Experten verstehen, dass sie ihre Fähigkeiten erweitern müssen, um relevant zu bleiben. Dies bedeutet, dass sie ein breites Spektrum an Fähigkeiten entwickeln müssen, das von der Nutzung von Daten und Analysen zur objektiven und proaktiven Problemidentifizierung bis hin zu Methoden wie dem humanzentrierten Design reicht, um sicherzustellen, dass die Lösungen den gesprochenen und unausgesprochenen Bedürfnissen ihrer Endbenutzer entsprechen.

Methoden wie Six Sigma und Lean Management sind offen für neue Werkezuge, wichtig ist vor allem die Kombination von menschlichen und Kommunikationsfähigkeiten neben den mehr technisch und statistisch ausgerichteten Werkzeugen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, werfen Sie doch gerne einen Blick auf unser breitgefächertes Seminarangebot. Unsere Trainer bieten Ihnen jahrelange fundierte Erfahrungen, die mit Sicherheit für Sie wertvoll sind.  

Newsletter

Auch interessant

Kolaborative Beziehungen in 5 Schritten

Es ist an der Zeit, die Idee zu überwinden, dass das bloße Durchführen des Geschäfts alles ist, was in einer Verhandlung erforderlich ist. Dieser kurzsichtige Ansatz passt nicht zu strategischen, langfristigen Beziehungen. Ein anderer Ansatz und eine andere Denkweise...

read more

Horizont erweitern?

Werfen Sie einen Blick auf unser vielfältiges Seminarangebot rund um die Themen Lean Six Sigma und Scrum!

Folgen Sie uns

Ähnliche Beiträge

Kolaborative Beziehungen in 5 Schritten

Kolaborative Beziehungen in 5 Schritten

Es ist an der Zeit, die Idee zu überwinden, dass das bloße Durchführen des Geschäfts alles ist, was in einer Verhandlung erforderlich ist. Dieser kurzsichtige Ansatz passt nicht zu strategischen, langfristigen Beziehungen. Ein anderer Ansatz und eine andere Denkweise...

Six Sigma Projektauswahl – Das richtige Projekt

Six Sigma Projektauswahl – Das richtige Projekt

Six Sigma Projektauswahl Lean Six Sigma ist eine Methode zur Prozessverbesserung, die in Projekten ausgeführt wird. Doch wie wählt jemand ein geeignetes Lean Six Sigma Projekt aus? Und wer initiiert dieses Projekt und wer leitet es? Für die Durchführung eines...

Wertvolle Informationen

Gewinnen Sie neueste Einblicke hinter die Kulissen der Business-Welt und bleiben Sie stets up-to-date. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.